Die Mitgliedschaft bei DEFUS bietet:

  • Informations- und Erfahrungsaustausch in Sicherheitsfragen auf Leitungs- und Arbeitsebene.
  • Nationale und internationale Vernetzung von Behörden, Körperschaften und Organisationen, zu deren Aufgaben die Verbesserung der öffentlichen Sicherheit und die Kriminalprävention gehören.
  • Erleichterten Zugang zu europäischen Fördermitteln für Präventionsprojekte und präventive Maßnahmen in den Mitgliedskommunen.
  • Transferleistungen von neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen in die praktische Alltagsarbeit der Kommunen und umgekehrt das Einbringen von kommunalen Bedürfnissen in die wissenschaftliche Arbeit. 
  • Weitere Service- und Beratungsleistungen zur Erleichterung der Arbeit in den Mitgliedskommunen.

Der offene Erfahrungsaustausch der Mitgliedskommunen auf Leitungs- und Arbeitsebene innerhalb von Deutschland und europaweit ist für alle Mitglieder gewinnbringend. Vom Umgang mit organisiertem Betteln, Einbruch und Taschendiebstahl bis hin zum Schutz von Großveranstaltungen vor Anschlägen und Katastrophen besprechen und teilen die Mitglieder ihr Wissen und ihre Erfahrungen. Synergien werden genutzt, Ideen geteilt und übernommen, ohne dabei die Fehler zu wiederholen.

Über DEFUS und Efus können die Kommunen in Fragen der Sicherheit und der kommunalen Kriminalprävention Interessen bündeln und sowohl in Deutschland als auch in Europa gemeinsam vertreten. An der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis vertritt DEFUS zum Beispiel in Forschungskonsortien die Interessen der Kommunen und trägt die neuesten Forschungserkenntnisse zurück in die Kommunen.


 

 

 

Weitere Informationen zu DEFUS und EFUS