Was ist DEFUS?

DEFUS, das sind aktuell 16 Städte und 2 Organisationen in Deutschland

  • die sich über Landes- und Stadtgrenzen hinweg zu drängenden Sicherheits- und Präventionsfragen austauschen.
  • die mit einer Stimme sprechen, um die Anliegen und Themen der urbanen Sicherheit und der kommunalen Kriminalprävention gemeinsam voranzutreiben und zu vertreten.
  • die gemeinsam Maßnahmen entwickeln und umsetzen.

Was macht DEFUS?

DEFUS ist eines von sechs nationalen Foren, in denen sich die Mitglieder zu landesspezifischen Themen austauschen. DEFUS wurde im Rahmen des Deutschen Präventionstages am 10. Mai 2010 in Berlin gegründet.

DEFUS ist für die Akteure der kommunalen Sicherheits- und Präventionsarbeit eine lebendige Plattform für den praxisrelevanten Austausch und eine unbürokratische Zusammenarbeit. Gemeinsam arbeiten die Mitglieder daran, Ordnung, Sicherheit und das friedliche Zusammenleben in den Städten zu organisieren und an aktuelle Herausforderungen und Entwicklungen anzupassen.

DEFUS organisiert für die Vertreter der 18 deutschen Mitgliedsstädte regelmäßige Treffen, themenspezifische Workshops und Fortbildungsangebote. Die DEFUS-Geschäftsstelle vertritt die Interessen der Mitglieder in Projekten von Dritten, in relevanten Gremien und vermittelt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis. Mit gezielten Informationen zu Ansätzen und Methoden der urbanen Sicherheit soll die Arbeit der Mitglieder erleichtert werden.

Seinen Mitgliedern öffnet das Netzwerk die Türen nach Europa und erleichtert den Zugang zu Fördermitteln der Europäischen Union. Nach Anschlägen und Attacken fordern Politiker aus Deutschland und den europäischen Nachbarländern immer wieder, die europäische Zusammenarbeit in Sicherheitsfragen zu verbessern. Efus und DEFUS sind ein sehr gutes Beispiel für eine gelingende und sinnvolle europäische und nationale Zusammenarbeit.

Die Zwecke und Strukturen dieses eingetragenen gemeinnützigen Vereins sind in der Vereinssatzung festgelegt.

Themenschwerpunkte

Der Arbeit von Efus und DEFUS liegt eine breite Definition der urbanen Sicherheit zu Grunde. Das Themenspektrum reicht von der Organisation des friedlichen Zusammenlebens in Städten, der Gewährleistung der Sicherheit des öffentlichen Raums, Fragen zur Sicherheit von Mitarbeiter*innen und Mandatsträger*innen, der kommunalen Kriminalprävention bis hin zur Stärkung der städtischen Resilienz

Die Themenschwerpunkte und deren Priorisierung richten sich nach dem Bedarf der Mitglieder und dem Tagesgeschehen, dazu zählen derzeit unter anderem:

  • Sicherheit im öffentlichen Raum
    • Verbesserung des Sicherheitsgefühls
    • Nutzungskonflikte im öffentlichen Raum am Tag und in der Nacht
    • Städtebauliche Kriminalprävention
    • Terrorabwehr, Sicherheit von Großveranstaltungen, etc.
    • Bürgerbeteiligung für Ordnung und Sicherheit
  • Friedliches Zusammenleben
    • Integration und Inklusion in einer Stadt für Alle
    • Prävention von Polarisierung und Radikalisierung
    • Prävention von Rassismus & Diskriminierung
  • Resiliente Stadt
    • Klimawandel und urbane Sicherheit
    • Schutz kritischer Infrastuktur
    • Innovation & Technik für urbane Sicherheit
    • Folgen der Pandemie für kommunale Sicherheit und Ordnung
  • Verwaltung der urbanen Sicherheit
    • Verwaltungs- und Kooperationsstrukturen der urbanen Sicherheit und Prävention
    • Mitarbeitersicherheit und Bedrohungsmanagement
    • Risikomangement - „Vor die Lage kommen“

 

 

      

DEFUS-Flyer

Sie wollen mehr über den Mehrwert einer Mitgliedschaft wissen?

Sie sind an einer Mitgliedschaft interessiert?

DEFUS Vereinssatzung

 

Interview mit Christian Kromberg, Beigeordneter Allgemeine Verwaltung, Recht, öffentliche Sicherheit und Ordnungder Stadt Essen zu DEFUS & Efus

Interview mit Christian Zaum, Beigeordneter für Recht und Ordnung, Stadt Düsseldorf zu DEFUS & Efus