Termine

2018

Oktober
18.10.2018 - 19.10.2018 in
Fortbildung: Frühwarnsysteme für mehr Sicherheit - Präventiv handeln mit Daten und Szenarien

Seminar in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Urbanistik (DIFU).

Wie kann man mit Daten und Szenarienplanung sicherheitsrelevante Problemlagen erkennen und präventiv handeln? Data Mining, Predictive Policing, Risikofaktorenanalysen, Konfliktanalysen, Auditkonzepte: Es gibt eine Vielzahl von neuen Ansätzen durch Datenanalysen und Szenarienplanung Frühwarnsysteme für mehr Sicherheit in den Städten zu entwickeln und in der Praxis einzusetzen.

Welche Potenziale liegen in den neuen Datenanwendungen? Welche Restriktionen bestehen seitens des Datenschutzes? Wo liegen Chancen und Grenzen datenbasierter Frühwarnsysteme? Wie kann Früherkennung von Gefahren und Risiken z.B. bei der Planung und Durchführung von Großveranstaltungen genutzt werden? Wie können genaue Analysen von Risikofaktoren als Grundlage für langfristige, effektive Prävention genutzt werden? Wie sehen Szenarienentwicklungen und Risikoanalysen zukünftig aus?

Das Seminar gibt einen Überblick über bestehende Ansätze und einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen mit Beiträgen aus Forschung und Praxis und bietet die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch.

Zielgruppen: Führungs- und Fachpersonal aus Ordnungs- und Sozialverwaltung, Jugend-, Stadtentwicklungs- und Stadtplanungsämtern, der Polizei sowie für Ratsmitglieder

Leitung: Dr. Holger Floeting (Difu), Anna Rau (DEFUS)

Termin: 18.-19.10.2018 in Berlin

Weitere Informationen und Anmeldung

Detailliertes Programm

November
14.11.2018 - 14.11.2018 in
17. DEFUS Mitgliederversammlung in Hannover
15.11.2018 - 15.11.2018 in
Mehr von dem, was wirkt - Präventionsprogramme in Kommunen nachhaltig verankern

Die Wirkung von Präventionsprogrammen vor Ort ist durch wissenschaftliche Evaluationen, Begleitforschung und die langjährige Erfahrung der Praktiker mess- und nachweisbar. Kommunen setzen deswegen zunehmend Präventionsprogramme um, die evaluiert und deren Materialien verfügbar sind. Die „Grüne Liste Prävention“ liefert einen Überblick über diese Programme (www.gruene-liste-praevention.de). Dennoch gelingt die Implementation der Programme nicht immer wie gewünscht.   

Viele Praktiker vor Ort stoßen bei der Umsetzung unerwartet auf Hürden und Hindernisse und die erhofften Wirkungen stellen sich nur schleppend oder gar nicht ein. Woran liegt das und wie können Präventionsprogramme in Kommunen nachhaltig verankert werden?

Der Fachtag bietet eine Plattform für den lebendigen Erfahrungsaustausch zu der praktischen Umsetzung von evaluierten Präventionsprogrammen in den Kommunen. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir in Workshops Faktoren für eine gelingende Umsetzung von evaluierten Präventionsprogrammen erarbeiten, um Implementierungsschwierigkeiten in Zukunft frühzeitig zu erkennen und besser zu meistern.

Der Fachtag richtet sich an Akteure aus Kommunen, die bereits mit evaluierten Präventionsprogrammen arbeiten oder dies planen.  Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt. Kommunen, die „Communities That Care“ umsetzen oder Mitglied des Deutsch-Europäischen Forums für Urbane Sicherheit sind, werden bei der Anmeldung bevorzugt.

Der Landespräventionsrat Niedersachsen (LPR) und das Deutsch-Europäische Forum für Urbane Sicherheit (DEFUS) veranstalten den Fachtag gemeinsam. 

Programm und Ablaufplan
Anmeldung bis zum 1. November Online

2019

Januar
29.01.2019 - 30.01.2019 in
Fachtagung mit der DHPOL zu Sicherheit im öffentlichen Raum
Oktober
24.10.2019 - 25.10.2019 in
Fortbildung: Sicherheit für Veranstaltungen im öffentlichen Raum

Seminar in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Urbanistik (DIFU). Nähere Informationen folgen.