Aktuelle Veranstaltungen

2020

Oktober
22.10.2020 - 23.10.2020 in Hannover
Fortbildung Sicherheit im Bahnhofsviertel

Angesichts der Vielfalt der Nutzungsinteressen von Anwohnenden, Gewerbetreibenden, Pendelnden, Reisenden und Randgruppen (z.B. Wohnungslosen und Suchtkranken) kennzeichnen Nutzungskonflikte und Gefährdungspotenziale die Bahnhofsviertel der Städte. Ihr schlechter Ruf war in den vergangenen Jahren vielerorts Ausgangspunkt kommunaler Bemühungen, das zentrumsnahe Umfeld der Bahnhöfe durch Konsum und Wohnfunktionen nachhaltig aufzuwerten.

Die Gewährleistung von Sicherheit ist dabei von zentraler Bedeutung. Um einen Beitrag zu ganzheitlichen Sicherheitskonzepten für Bahnhofsviertel zu leisten, wurden aktuelle kriminalpräventive und städtebauliche Maßnahmen in den Städten Düsseldorf, Leipzig und München analysiert und praxisbezogene Hinweise für das Sicherheitshandeln erarbeitet. 

Ziel der Fortbildung ist es, die im Rahmen des Projekts SiBa entwickelten Präventions- und Handlungskonzepte für mehr Sicherheit und Aufenthaltsqualität in Bahnhofsvierteln kennenzulernen. Im Rahmen der Fortbildung entwickeln die Teilnehmer*innen praxisnah Handlungsideen für die Bahnhofsviertel in ihren Kommunen.

Die 1,5 tägige Fortbildung richtet sich sowohl an die Leitungs- wie auch an die Mitarbeiterebene in den Kommunen, die für die Erarbeitung und Umsetzung von Präventionsstrategien zuständig sind. Es können bis zu 25 Personen teilnehmen.  Zugleich bietet die Fortbildung eine Plattform für den Austausch der Mitarbeiter über die jeweilige Situation in ihren Kommunen.

Anmeldeformular
Anmeldung per Mail an defus@defus.de

2021

März
18.03.2021 - 19.03.2021 in Berlin
Seminar: Gemeinsam handeln für urbane Sicherheit! Bürgerbeteiligung als Erfolgsfaktor
Mai
26.05.2021 - 28.05.2021 in Nizza, Frankreich
Efus Konferenz 2020: Demokratie, Sicherheit und Städte

International and interdisciplinary the “Security, Democracy and Cities” 2020 conference is organised by the European Forum for Urban Security in Nice.

Unique in its field, this event is geared towards all those involved in urban security: elected officials, civil servants, national administration, magistrates, law enforcement agencies, social workers, researchers, and representatives of the private sector and civil society.

More information can be found here.