Stadt München

München ist die sicherste Millionenstadt Deutschlands. Bayerns Landeshauptstadt steht für eine offene Lebensweise, für Vielfalt und Toleranz. Und München steht für Lebensqualität, die mit einem hohen Sicherheitsstandard einhergeht. Alles miteinander zu vereinen, das ist jeden Tag aufs Neue eine große Herausforderung. Kriminalstatistisch gesehen ist München in den vergangenen Jahren immer sicherer geworden.

Der Schutz der Münchner Bürgerinnen und Bürger und der Besucherinnen und Besucher der Landeshauptstadt ist die Kernaufgabe der Münchner Sicherheitsbehörden. Die Sicherheitspartnerschaft zwischen der Landeshauptstadt München und dem Polizeipräsidium München hat sich bewährt.

Stadt und Polizei werten die Kriminalitätslage aus, um auf der Basis von objektiven Kriterien die Entstehung von Brennpunkten möglichst frühzeitig zu erkennen und geeignete präventive sowie repressive Maßnahmen zu ergreifen. Sicherheitsmaßnahmen werden auch im Hinblick auf mögliche Gefahren durch Terrorismus für das gesamte Stadtgebiet lageangepasst entwickelt und fortgeschrieben.

München ist seit 2010 Mitglied bei EFUS und damit eines der Gründungsmitglied von DEFUS.

Aktuelles

22.10.2019

Dialogforum: Sind Sie sicher? Sicherheitsgefühl stärken durch Diskurs

München ist eine der sichersten Großstädte Europas. Trotzdem zeigen Umfragen, dass sich die Menschen subjektiv immer weniger sicher fühlen. Statistisch ist die Zahl der Verbrechen auf einem historisch niedrigen Stand. Befindlichkeiten entwickeln jedoch Eigendynamik und gestalten so die gelebte Wirklichkeit. Soziale Medien und ein Zeitgeist, in dem Gefühle zuweilen höher bewertet werden als Fakten, fungieren dabei oft als Brandbeschleuniger. Das Dialogforum möchte hier einen Beitrag zum Diskurs leisten und neue Wege zur Stärkung des Sicherheitsgefühls entdecken.

Wie passt das zusammen? 

Diskurs beeinflusst Wahrnehmungen und schafft Realitäten. Daher beleuchtet das Dialogforum, wie das Reden über Sicherheit das Sicherheitsempfinden der Menschen beeinflusst und wie auf diesem Wege Einfluss genommen werden kann.

Das Dialogforum findet am Freitag, 29. November 2019 von 9.00 – 17.00 Uhr im Kreativquartier München, Dachauer Str. 112
80636 München, statt.

Der Unkostenbeitrag für die Teilnahme beträgt 40 Euro pro Person, inklusive Mittagessen und Bewirtung in der Kaffeepause; Studierende der Hochschule München sind vom Beitrag befreit.

Programmflyer

Anmeldung

Ansprechpartner

Herr Dr. Thomas Böhle
Kreisverwaltungsreferent der Landeshauptstadt München

+49 89 233 - 45000
+49 89 233 - 45003
thomas.boehle@muenchen.de

Herr Stadtdirektor Andreas Mickisch
Leiter der Hauptabteilung I Sicherheit und Ordnung. Gewerbe im Kreisverwaltungsreferat

+49 89 233 - 45100
+49 89 233 - 45180
leitungha1.kvr@muenchen.de